Die Holzindustrie in Tschechien – der Boom geht weiter

Posted by NetBid on Dec 2, 2019 9:57:19 AM

Für die deutsche Holzindustrie ist Tschechien ein wichtiger Partner. Denn das Nachbarland verfügt über einen sehr großen Waldbestand (wirtschaftlich nutzbarer Wald bedeckt rund ein Drittel der gesamten Fläche Tschechiens) und hat sich über die letzten Jahrzehnte zu einem der bedeutendsten Exporteure von Holz in ganz Europa entwickelt, der kaum mehr verzichtbar ist. Etwa 1,5 Millionen Tonnen Holz exportiert Tschechien allein nach Deutschland pro Jahr. Dabei handelt es sich vor allem um Rohholz, teilweise ist das Holz aber auch bereits leicht bearbeitet und wird hier in der Holzindustrie weiterverarbeitet.

Der Waldbestand in Tschechien wird vorwiegend in nachhaltiger Forstwirtschaft betrieben, damit die Bestände nicht verlorengehen und auch nachfolgende Generationen noch etwas von dem wertvollen Industriezweig haben. Gerade weil die Holzindustrie in Tschechien die Wirtschaft ankurbelt, werden vom Landwirtschaftsministerium auch hohe Investitionen getätigt, damit die neuesten Technologien für die Holzernte eingekauft und genutzt werden können.

 

Deutschland als Hauptexporteur von Werkzeugmaschinen

Damit ist Tschechien in dem Bereich weit vorn und gut aufgestellt. Und Deutschland profitiert an dieser Stelle ein zweites Mal – denn die Maschinen und das Equipment für die Forstwirtschaft kommen in erster Linie aus der Bundesrepublik. Die Technik ist beliebt und gilt als besonders wertig. So wurde Deutschland zum Hauptexporteur von Werkzeugmaschinen für die Holzverarbeitung. Momentan sind die Verarbeitungskapazitäten in Tschechien selbst noch recht gering, das meiste Holz wird nach wie vor exportiert. Der Einsatz von Holz im eigenen Land steigt aber immer weiter, ob in der Möbelindustrie, im Hausbau oder als Wertstoff zur Energiegewinnung.

Maschinen, die aus Deutschland nach Tschechien exportiert werden, sind vor allem handgeführte oder automatisierte Werkzeugmaschinen, Säge- und Bohrmaschinen, Band- und Kreissägen, Fräs- und Hobelmaschinen sowie Schleif- und Poliermaschinen. Auch Biege- und Zusammenfügemaschinen sowie Spalt-, Hack- und Schälmaschinen gehören dazu. Und natürlich folgt noch der ganze Bereich des Zubehörs und der Ersatzteile – der Markt ist enorm. Auf den entsprechenden Fachmessen, wie der WOOD-TEC in Brünn, tauschen sich die Händler und Anbieter aus.

Die Holzindustrie in Tschechien in Zahlen zusammengefasst:

  • Über 40 % an Maschinen für die Holzverarbeitung liefert Deutschland nach Tschechien
  • Und rund 85 % des Bedarfs wird durch deutsche Maschinen gedeckt
  • Die Bauwirtschaft in Tschechien wird zunehmend stärker, Holz als Rohstoff im eigenen Land zu verwenden, wird immer wichtiger
  • Vor allem die Möbelindustrie in Tschechien erfährt einen wachsenden Aufschwung, aber auch der Fertighausbau aus Holz

 

 

Egal ob Sie verkaufen, kaufen, leasen oder ein Gutachten benötigen.

Wir helfen gerne weiter! Sprechen Sie uns unverbindlich an:

 

Unverbindliche Anfrage 

 

Topics: Maschine