Maschinen und Anlagen gebraucht im Internet kaufen: Tipps und Tricks bei der Beschaffung

Posted by NetBid on Oct 17, 2018 3:03:32 PM

Es ist schnell passiert, und eine Maschine gibt den Geist auf oder Teile verschleißen. Auch Probleme mit der Steuerung treten häufig auf und sorgen dafür, dass die Produktion nicht reibungslos weiterlaufen kann. Um einem wirtschaftlichem Verlust entgegenzuwirken, müssen in einem solchen Fall möglichst schnell neue und funktionierende Maschinen her. Dafür fehlt vor allem bei kleinen und mittelständischen Firmen oft das nötige Geld. Investitionen in neue Anlagen sind hoch – und es gibt Wege, die Beschaffungskosten für funktionstüchtige Maschinen kleinzuhalten:

Es ist schnell passiert, und eine Maschine gibt den Geist auf oder Teile verschleißen. Auch Probleme mit der Steuerung treten häufig auf und sorgen dafür, dass die Produktion nicht reibungslos weiterlaufen kann. Um einem wirtschaftlichem Verlust entgegenzuwirken, müssen in einem solchen Fall möglichst schnell neue und funktionierende Maschinen her. Dafür fehlt vor allem bei kleinen und mittelständischen Firmen oft das nötige Geld. Investitionen in neue Anlagen sind hoch – und es gibt Wege, die Beschaffungskosten für funktionstüchtige Maschinen kleinzuhalten:

Der Markt für Second Hand Maschinen ist mittlerweile stark angewachsen. Maschinen und Anlagen können auf diese Weise gebraucht und günstig eingekauft werden – oft zu einem Bruchteil der Kosten, die eine neue Maschine kosten würde. Gründe, um auf den zweiten Markt zu setzen und Gebrauchtmaschinen zu erwerben, gibt es viele. Steigen zum Beispiel die Produktionskapazitäten kurzfristig an, müssen diese Engpässe reguliert werden. Möglichst mit geringen Investitionskosten, damit sich der Mehraufwand am Ende rentiert.

Ob im Schadensfall oder bei einer Erweiterung der Produktionskapazitäten – gebrauchte Maschinen bringen einige Vorteile mit sich. Sie sind deutlich günstiger in der Beschaffung und meistens sehr schnell verfügbar. Der Preis einer gebrauchten Maschine setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Modell, Marke, Alter und Verschleiß müssen mit einberechnet werden. Daraus resultiert oft ein Preisvorteil von 30 bis 60 % im Gegensatz zu neuen Maschinen. Blech- und Metallbearbeitungsmaschinen können so zum Beispiel mit geringen Investitionskosten eingekauft und noch über einen langen Zeitraum genutzt werden.

Tendenzen der Beschaffung auf dem Markt

Die Veränderungen des Gebrauchtmaschinen-Marktes sind vor allem in den letzten Jahren spürbar. Wo früher Maschinen in erster Linie deswegen gebraucht gekauft wurden, weil neue viel zu teuer waren, werden Maschinen aus zweiter Hand heute vor allem als Einsteigermodelle verwendet, oder um Engpässe in der Produktion auszugleichen. Die Nachfrage auf dem Second Hand Markt ist nach wie vor groß und eher weiter steigend.

Probleme gibt es allerdings bei der Beschaffung. Das derzeitige Angebot auf dem Gebrauchtmaschinenmarkt ist aufgrund von wirtschaftlichen Komponenten eher begrenzt. In Bereichen wie Blech- und Metallbearbeitung oder Werkzeugbau sind gebrauchte Maschinen derzeit gefragt – vor allem in Deutschland ist das Angebot aber überschaubar. Darum sollten Interessierte immer auch einen Blick in die internationalen Märkte werfen. Derzeit werden in Deutschland vor allem neuere Modelle nachgefragt und angeboten, technisch ältere Maschinen mit einem geringeren Automatisierungsgrad sind dagegen im Ausland mehr im Fokus.

Möglichkeiten der Beschaffung

Soll eine neue Maschine für einen günstigen Preis her, gibt es zahlreiche Möglichkeiten der Beschaffung – der zweite Markt ist breit gefächert und hier spielt vor allem das Internet eine große Rolle. Wer gerne analog kaufen möchte, der ist auf einer Messe für gebrauchte Maschinen gut aufgehoben. Der Platzhirsch auf diesem Gebiet ist die Usetec, die bereits seit 20 Jahren Gebrauchttechnik anbietet. Analog kann man auch klassisch bei Gebrauchtmaschinenhändlern einkaufen. Bei Verbänden wie dem FDM findet sich ein großes Netzwerk an potenziellen Händlern.

Einen noch größeren Markt an gebrauchten Maschinen bietet das Internet. In Auktionen lassen sich benötigte Anlagen zu einem zuvor festgelegten Budget ersteigern. Ob aus Insolvenzverfahren oder Umstrukturierungen frei werdende Maschinen für jeden Bereich in Industrie und Handwerk – hier lassen sich gute Schnäppchen für kleine Preise machen.

Was bei der Beschaffung zu beachten ist

Bevor eine Maschine im Internet gebraucht gekauft oder ersteigert wird, sollten ein paar Grundlagen beachtet werden. Denn auch aus zweiter Hand sind viele Spezialmaschinen noch extrem hochpreisig und gerade ältere Maschinen entsprechen teilweise nicht den neuesten technischen Standards oder haben keine lange Lebensdauer mehr aufzuweisen.

Darum sollten die Punkte:

  • Alter der Maschine
  • Technischer Zustand
  • Gewährleistung
  • Energieeffizienz
  • Optionen zur Nachrüstung
  • Service

immer mit einberechnet werden. Was sich sagen lässt: Mittlerweile ist der Qualitätsanspruch auch auf dem Gebrauchtmaschinenmarkt sehr hoch. Dennoch ist es von Vorteil, sich die entsprechende Maschine vor dem Kauf anzuschauen und auf ihre einwandfreie Funktionalität hin zu überprüfen. Auch bei Auktionen macht dieses Vorgehen Sinn, denn in dem Zuge sind auch noch mal ein Gespräch und eine Rückversicherung mit dem Verkäufer möglich. Vor allem bei sehr hochpreisigen Maschinen, sollte eine Besichtigung vor Ort in Erwägung gezogen werden.

Das Internetgeschäft boomt – Maschinen gebraucht im World Wide Web zu kaufen, hat inzwischen eine hohe Akzeptanz erreicht. Darum hat NetBid sich auch seit 1999 auf diesen Markt konzentriert und bietet seine Auktionen jetzt in erster Linie online an. Der Käufer verlässt sich hierbei allerdings auf die Funktionalität der Maschine, auch die Demontage und den Transport muss er selbst erledigen. Dafür sind aber nicht nur die Maschinen in der Beschaffung sehr günstig, auch weitere Dienstleistungen fallen weg und das veranschlagte Budget reduziert sich auf ein Minimum.

Gerade für Neulinge im Gebrauchtmaschinenmarkt ist eine Ersteigerung ausschließlich über das Internet oft ein unsicheres Terrain. Hier sollte genau hingeschaut werden, denn es gilt die Devise: „Gekauft wie gesehen“. Anzuraten ist demnach eine Besichtigung und Prüfung der Maschine vor Ort. Für Käufer, die Erfahrungen mit gebrauchten Maschinen mitbringen, ist der Second Hand Markt aber eine gute und vor allem kostengünstige Bereicherung!

Topics: Maschine, Beschaffung