Pneumatik – Druckluft erleichtert Arbeitsvorgänge

Posted by NetBid on May 9, 2019 1:03:44 PM

Pneumatik – Druckluft erleichtert Arbeitsvorgänge

Als Pneumatik wird ein Druckmedium bezeichnet, das mit Luft oder neutralen Gasen betrieben wird. Oft wird es für mechanische Bewegungsabläufe eingesetzt oder als Aktivluftverfahren, zum Beispiel bei Lackierungen.

Was ist Pneumatik?

Im Gegensatz zu der Hydraulik wird bei der Pneumatik Druckluft eingesetzt, um Arbeitsvorgänge zu erleichtern. Bei dem Vorgang wird die Luft aus der unmittelbaren Umgebung komprimiert und als Aktiv- oder Prozessluft oder aber Prüfluft eingesetzt. Auch die Pneumatik wird zu der sogenannten Fluidtechnik gezählt, da das Strömungsverhalten von Luft genutzt wird (bei der Hydraulik sind es dagegen Flüssigkeiten). Die Technik dient dazu, Dinge anzutreiben und Prozesse damit zu beschleunigen (Trocknung, mechanischer Antrieb, Förderung von Stoffen). Ableiten lässt sich der Begriff Pneumatik vom griechischen Pneuma, was so viel wie Wind oder Atem bedeutet. Die Druckluft entsteht im Prozess der Pneumatik, indem Umgebungsluft angesaugt, dann gepresst und schließlich gereinigt wird – dann steht sie für unterschiedliche Einsatzbereiche zur Verfügung.

Anwendung der Antriebstechnik mit Druckluft

  • Bei Maschinen und Fahrzeugen in den Fahrwerk- sowie Bremssystemen
  • Antrieb von Werkzeugen, wie beim Bohren oder Hämmern
  • Horizontale und vertikale Förderung von Produkten
  • Bei Steuerungs- und Automatisierungsvorgängen

Eingesetzt werden pneumatische Antriebsverfahren heutzutage in der verfahrenstechnischen, der Mineralöl sowie der Chemie-, Textil- und Holzindustrie, bei der Lebensmittelherstellung, im Bergbau und in der Land- und Forstwirtschaft. Auch bei der Wasserversorgung oder in der Weltraum- und Medizintechnik sowie in der Kernforschung spielt das Verfahren eine Rolle. In pneumatischen Systemen gibt es dabei stets drei Stufen der Drucklufterzeugung, die am Ende gewinnbringend und effizient in den spezifischen Bereichen eingesetzt werden kann:

Die Erzeugung von Druckluft

Hierbei wird die Umgebungsluft absorbiert und im Anschluss komprimiert, das Ganze geschieht mit Ansaugventilen, die Luft wird dabei mit einem Kompressor verdichtet.

Die Aufbereitung der Druckluft

Damit die verwendeten Maschinen auf lange Sicht funktionsfähig bleiben, muss die Druckluft vor der Weiterverarbeitung gereinigt werden, denn es sind immer noch Partikel oder Öl und Wasser enthalten. Das geschieht in den Filtersystemen – je nach späterem Einsatz der Druckluft, muss diese unterschiedlich sauber sein. Oft werden darum gleich mehrere Filter hintereinander verwendet, um ein bestmögliches Ergebnis zu erzielen. Allerdings gibt es dabei auch einen Nachteil: Je mehr Filter eingesetzt werden, desto höher ist der Druckabfall, denn diese fungieren zugleich als Druckwiderstand – soll eine Maschine also möglichst effizient arbeiten, sollte nur so viel gefiltert werden, wie unbedingt nötig, um Verschleiß auf lange Sicht einzudämmen.

Die Verteilung der Druckluft

Am Ende wird die gesäuberte und komprimierte Druckluft schließlich durch ein Rohrsystem dahin geleitet, wo sie gebraucht wird. Der Transport der Druckluft geschieht durch das Rohrnetzsystem besonders verlustfrei – wichtig ist dabei allerdings, dass keine Verunreinigungen oder Lecks in den Rohren sind. Luftmenge und -Qualität sowie Fließdruck sollten immer konstant sein. Übrigens lässt sich die Druckluft auch für einen späteren Gebrauch speichern, das geschieht in sogenannten Pneumatikspeichern.

Und wo wird die Druckluft eingesetzt?

Druckluft kann zum Beispiel mechanische Bewegungen erzeugen, sie sorgt für eine schnelle Trocknung und wird für Druckluftmotoren bei Schleif-, Bohr- und Schraubmaschinen eingesetzt. Auch lassen sich mit ihrer Hilfe Oberflächen beschichten oder Teile lassen sich von A nach B befördern. Damit ist das Druckluftverfahren ein breit einsetzbares System, das mit der jederzeit zur Verfügung stehenden Umgebungsluft arbeitet. Nach dem Anschaffen der Komponenten zur Drucklufterzeugung und bei einer guten Wartung ist die Antriebstechnik besonders günstig und effizient.

 

Egal ob Sie verkaufen, kaufen, leasen oder ein Gutachten benötigen.

Wir helfen gerne weiter! Sprechen Sie uns unverbindlich an:

 

Unverbindliche Anfrage 

 

Topics: Maschine