Technische Keramik – der spezialisierte Werkstoff

Posted by NetBid on Oct 9, 2019 12:43:53 PM

Keramik ist im Allgemeinen ein Material zur Herstellung von Produkten, wie zum Beispiel Geschirr. Aber auch in der Industrie kommt der Werkstoff vor, hier ist es aber zumeist die hochspezialisierte technische Keramik, die in vielen Anwendungsgebieten eingesetzt wird. Bezeichnet wird das Ganze dann auch als Industrie- oder Hochleistungskeramik. Je nach Herstellung bringt der keramische Werkstoff andere Eigenschaften mit, die ihn für ganz unterschiedliche Bereiche verwendungsfähig machen.

Einsatzbereiche der technischen Keramik

Technische Keramik bringt viele nützliche Materialeigenschaften mit, was sie vielseitig einsetzbar macht. Sogar als Metallersatz findet die Hochleistungskeramik Verwendung, wie z.B. in der Dichtungstechnik. Produkte, die aus der Industriekeramik hergestellt werden, sind vor allem Kühlkörper, Rohre, Werkzeuge, Verbindungsstücke und Stecker. Vermehrt zum Einsatz kommt das Material außerdem in folgenden Branchen:

  • Elektronik
  • Maschinenbau
  • Medizintechnik
  • Automobilindustrie

Eigenschaften von technischer Keramik

Technische Keramik punktet vor allem mit einer sehr hohen Qualität und ist darum prädestiniert für technische Anwendungen. Im Gegensatz zu normaler Keramik bringt die Hochleistungskeramik ein paar entscheidende und essenzielle Eigenschaften mit. Diese machen die technische Keramik kompatibel zur Herstellung besonders leistungsfähiger Produkte und Bauelemente. Zu den Eigenschaften zählen zum Beispiel eine bessere Verschleißfestigkeit sowie Wärmeleitfähigkeit, eine gute Resistenz gegen Hitze und Beständigkeit gegen Korrosion.

Weiterhin ist das Material verträglich mit Lebensmitteln aller Art und weist eine hohe Biokompatibilität auf. Bestimmte Eigenschaften lassen sich zusätzlich bei der Herstellung erreichen. Produkte aus technischer Keramik können somit formbeständig sein sowie eine chemische Beständigkeit aufweisen, eine extrem hohe Härte und mechanische Festigkeit mitbringen und zu guter Letzt ist auch der Ausdehnungskoeffizient bei Hitzeeinwirkung gering und das Material verhält sich elektrisch neutral.

Wie technische Keramik hergestellt wird

Hergestellt wird die technische Keramik in erster Linie aus drei Basisstoffen, das ist zum einen das Keramikpulver sowie zum anderen ein organischer Binder und des Weiteren Flüssigkeit für eine sämige und verarbeitungsfähige Konsistenz. Beim Herstellungsprozess kommt es zu weiteren Werkstoffeigenschaften, essenziell dafür sind beispielsweise der Brennvorgang sowie die vorherrschende Temperatur bei der Bearbeitung, auch die Formgebung spielt eine Rolle. Dabei verändert sich das Grundmaterial und es treten unterschiedliche Eigenschaften zutage, die für einen spezialisierten Einsatz des Werkstoffes sorgen. Beim sogenannten Sintern werden die Gemische unter Einfluss von Hitze zum entsprechenden Bauelement geformt, das anschließend eingesetzt werden kann.

 

 

Egal ob Sie verkaufen, kaufen, leasen oder ein Gutachten benötigen.

Wir helfen gerne weiter! Sprechen Sie uns unverbindlich an:

 

Unverbindliche Anfrage 

 

Topics: Maschine